Open Source im professionellen Einsatz

Neuer integrierter Datenbankserver von Oracle

05.11.2015

Mit der Oracle Exadata Database Machine X5-8 bringt Oracle eine neue Version seiner spezialisierten Datenbankserver aus der Familie der Engineered Systems auf den Markt.

106

Die Maschine mit acht Sockets nutzt den aktuellen  Intel E7-8895-v3-Processors mit 18 Kernen und bribgt es so auf zusammen 144 Cores. Damit steigert sie ihre Rechenleistung gegenüber dem Vorgänger um ein Viertel. Die Storagekapazität verdoppelt sich mit neuen 8-TBye-Platten gegenüber dem Vorgänger X4-8. Neu ist weiter fie IPv6-Unterstützung, ein vereinfachtes Management, verbesserte Statistiken und eine größere Robustheit.

Die Maschine lässt sich stufenweise je nach Erfordernis aufrüsten, auch die Lizenzkosten skalieren entspredchend.
Sie eignet sich inbesondere für  Oracle In-Memory-Datenbanken und unterstütz sowohl Oracle Database 12c als auch Oracle Database 11g Release 2.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.