Open Source im professionellen Einsatz

Neue NAS-Modelle von QNAP

15.03.2016

QNAP stellt auf der CeBIT eine ganze Reihe neuer NAS-Modelle vor - von Geräten für den Heimanwender bis zu Enterprise-Technik.

171

Für den Unternehmenseinsatz eignet sich das neue ES1640dc mit 16 Festplatten-Einschüben und Sechskern-Xeon-Prozessor. Das Modell ist im Interesse höherer Verfügbarkeit mit zwei unabhängigen Storagecontrollern und zwei Netzteilen ausgestattet und kann mit 2,5- oder 3,5-Zoll-Festplatten oder mit SSDs bestückt werden. Der Hochverfügbarkeit kommen auch die speziellen ZF-Features wie Checksummen oder Snapshots entgegen. So eignet sich dieses Modell beispielsweise als Cloud-Datenspeicher. In dieser Funktion ist es kompatibel zu HP's Open-Stack-Version Helion.

Am anderen Ende der Modellpalette, nämlich mit der Zielgruppe Heimanwender oder kleine Arbeitsgruppen,  rangiert das neue TBS-453A, das auch als NAS-Boopk bezeichnet wird. Das flache, tragbare Gerät (Gewicht unter 1 kg) mit Intel Celeron-CPU und 4 oder 8 GByte RAM enthält 2 SSDs und einen eingebauten 4-Port-Netzwerkswitch. Daneben verfügt es über 2 HDMI-Ausgänge sowie 4K-H.264-Videoanzeige und -transkodierung.

Besonders für Mac-Nutzer interessant ist das ebenfalls neue QNAP TVS-x82T, mit Thunderbolt-Schnittstellen und 10 GBit-Ethernet-Ports. Es lässt sich als direkt angeschlossener Speicher (DAS) oder als klassisches NAS osder als SAN mit iSCSI-Anbindung nutzen.

NAS

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.