Open Source im professionellen Einsatz

Neue AMD-Prozessorfamilie EPYC-7000

21.06.2017

AMD stellt eine neue Reihe von Prozessoren für das Rechenzentrum vor, die bis zu 32 Kerne haben.

95

Das Angebot richtet sich an Rechenzentrumsbetreiber und Cloud-Provider. Das Zweisockel-System EPYC-7601 erreichte im Benchmark 2360 SPECint, das Einsockelsystem 1200 SPECint. Beides sind in ihrer Klasse unübertroffene Spitzenwerte. Dabei soll das Einsockelsystem 20 Prozent günstiger sein als ein Xeon E5-2660 V4 von Intel. In der 800-Dollar Preisklasse sollen die Prozessoren 70 Prozent mehr Performance bieten als die Konkurrenz, in der High-End-Preisklasse über 1000 Dollar 47 Prozent mehr.

Große Rechnerhersteller haben bereits ihr Interesse bekundet, darunter HPE, Dell, Asus, Gigabyte, Inventec, Lenovo und Supermicro. Auch große Cloud-Provider signalisierten Unterstützung, darunter  Baidu, Microsoft Azure, 1&1 oder Dropbox.

AMD , CPU

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.