Open Source im professionellen Einsatz

Nächste Opensuse-Version heißt Leap 42.x

07.07.2015

Das Team von Opensuse hat sich nach einer öffentlichen Diskussion zur Namensfindung für die kommende Version für Opensuse Leap entschieden.

108

Leap, Sprung, drücke zum einen Bewegung aus, zum anderen sei damit aber auch der Sprung gemeint, zu dem man nun ansetzen will, um die neue Ausgabe fertigzustellen. Die Versionsnummer der ersten Ausgabe hat das Board auf 42 festgelegt. Mit dem „.x“ hinter der 42 referenziere man dann die jeweiligen Quellen von Suse Linux Enterprise (SLE), die als Basis für Opensuse dienen. Es sei sehr wahrscheinlich, dass die erste Version die Nummer 42.1 tragen werde, heißt es in der Mitteilung der Projektleitung, weil der Code von SLE SP1 stammen dürfte. Die Major-Versionen folgen dann der SLE-Nummerierung. Sollte also SLE 13 SP2 verwendet werden, heiße Opensuse entsprechend Opensuse Leap 43.2

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.