Open Source im professionellen Einsatz

Monitorix 3.2.0 überwacht Raspberry Pi

14.05.2013

Die freie Monitoring-Software Monitorix bringt in Version 3.2.0 Unterstützung für weitere Sensoren und Messgrößen mit.

99

Dazu gehört die Unterstützung für den preiswerten Einplatinen-Computer Raspberry Pi. Monitorix protokolliert dessen Taktfrequenzen, Temperatur sowie Stromspannungen und verwandelt sie in Graphen. Daneben gibt es Unterstützung für die Temperatur von ATI-Grafikkarten, die allerdings die proprietären Treiber des Herstellers erfordert. Neu: Die Software kann alle Temperaturen wahlweise in Grad Fahrenheit oder Celsius anzeigen.

Weitere Änderungen finden sich im Changelog. Monitorix ist unter GPLv2 lizenziert und steht im Quelltext sowie in RPM-Paketen für Red-Hat und Derivate sowie im Arch User Repository zum Download bereit. Die öffentliche Demo-Installation ist auch aktualisiert, aber leider ohne Raspberry-Pi-Sensoren.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.