Open Source im professionellen Einsatz

Mongo-Vision schafft Web-GUI für MongoDB

23.11.2010

Mongo-Vision, eine Weboberfläche für die dokumentenorientierte Datenbank MongoDB, ist in einer Alpha-Version verfügbar.

142

Derzeit lassen sich mit dem GUI JSON-Dokumente bearbeiten, wobei auch die Extended-JSON-Typen von MongoDB unterstützt sind. Es gibt Eingabefelder für Sort- und Query-Statements. Alternativ bietet die Software auch eine tabellarische Ansicht. Die Oberfläche mit Registerkarten erlaubt es, mit mehreren Collections gleichzeitig zu arbeiten. Für die Zukunft sind weitere Features wie das Hoch- und Herunterladen von Datenbank-Dumps sowie Collection-Management geplant.

In der Alphaversion kann Mongo-Vision bereits Dokumente anzeigen und bearbeiten.

Mongo-Vision ist im Client- wie auch im Server-Teil in Javascript umgesetzt. Es verwendet das Framework Prudence und die Javascript-Bibliothek ExtJS. Um die Javascript-Engine mit der Datenbank zu verbinden, kommt MongoDB-Rhino zum Einsatz.

Die Software steht unter der Apache-2.0-Lizenz. Im gegenwärtigen Alphastadium gibt es noch keine Releases zum Herunterladen, Experimentierfreudige müssen den Quelltext daher per Subversion beziehen. Den Code und weitere Informationen gibt es auf der Mongo-Vision-Projektseite.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.