Open Source im professionellen Einsatz

Microsoft baut FreeBSD-Image für die Cloud

14.06.2016

Nachdem Microsofts Cloud überwiegend mit virtuellen Linux-Images bestückt ist, hat der Redmonder-Konzern nun mit FeeBSD eine weitere Option hinzugefügt.

110

Mit den FreeBSD-Images in Azure lassen sich virtuelle Microsoft in der AzureCloud starten, ohne die Notwendigkeit das Image erst hochzuladen. Zum Zuge kommt die FreeBSD-Version 10.3.

Für den Bau der Images hat Microsoft selbst Hand angelegt. Es soll so ein einheitliches Servicelevel für die FreebBSD-Abbilder erreicht werden. Seitens der Microsoft-Entwickler heißt es, dass alle Änderungen an das FreeBSD-Projekt zurückgeflossen sind. Das betrifft etwa Optimierungen für Hyper-V.

FreeBSD in der Azure Cloud. Quelle: Microsoft

Die FreeBSDFoundation in Person von Präsident Justin T. Gibbs lobt Microsoft für den Schritt, ein mit Service versehenes Image von FreeBSD anzubieten. Auch das Investment in FeeBSD schätze er.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.