Open Source im professionellen Einsatz

Mender 1.0: Over-the-Air-Updates für Embedded Devices

27.02.2017

Mender ist nach Aussage ihrer Hersteller die einzige Open-Source-Software, die Over-the-Air-Updates (OTA) für Embedded-Geräte mit Linux erlaubt und sowohl einen Aktualisierungs-Client als auch einen Deployment-Server mitbringt. Nun gibt es eine Version 1.0.

263

Die Software steht unter der Apache-2.0-Lizenz, die nun veröffentlichte Version 1.0 bezeichnen die Macher in ihrer Ankündigung als reif für den produktiven Einsatz. Es unterstützt Szenarien mit einer A/B-Root-Dateisystem-Aufteilung, bringt mehr als 70 Prozent Testabdeckung mit und ist in das Yocto-Projekt integriert.

Den Fokus für die aktuelle Version haben die Entwickler auf Zuverlässigkeit und Sicherheit gelegt. Nur autorisierte User dürfen den Update-Dienst verwenden, ein Anmeldefenster erscheint nach dem Start des Servers. Eine redundante Umgebung für den Bootmanager U-Boot (Universal Boot Loader) soll dafür sorgen, dass sich Geräte auch weiterhin booten lassen, wenn das Update des Bootmanagers fehl schlägt.

Ein neues Tool zur Schlüsselgenerierung vereinfacht das Erzeugen von Sicherheitszertifikaten für den Mender Server. Auch die begleitende Dokumentation haben die Entwickler auf den neusten Stand gebracht. Für die produktionsreife Version von Mender gibt es nun zudem ein Docker-Compose-File, mit dessen Hilfe Admins eine sichere Installation sicherstellen. Details liefert auch hierzu die Dokumentation.

Nicht zuletzt haben die Mender-Macher einen Upgrade-Path angelegt: Wer Mender in der Produktion einsetzt, kann die aktuelle Version auch problemlos durch neuere Versionen ersetzen. Dafür sorgt die Kompatibilitäts-Policy für Mender, die den Upgradeprozess mit Tests begleitet. Die Bezeichnungen für die Versionen folgen dem üblichen Schema "Major.Minor.Patch".

Für den Unternehmenseinsatz bieten die Macher von Mender nun auch professionellen Support und Dienste rund um Mender an, wobei eine Subscription bei 95 Euro pro Monat für bis zu 100 Geräte startet. Wer den Service nicht nutzen will, findet die Software kostenlos auf Github.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.