Open Source im professionellen Einsatz

Mandriva 2010.0 mit schlankem LXDE-Desktop

27.11.2009

Die deutsche Mandriva-Community stellt Mandriva 2010.0 in einer weiteren Geschmacksrichtung zur Verfügung. Diesmal hat die Community eine Variante gebastelt, die auf den sehr schlanken LXDE-Desktop setzt, das den Fenstermanager Openbox nutzt.

145

Einmal mehr stellt die Community MandrivaUsers.de eine selbst gebaute Mandriva-Variante zur Verfügung. Die 2010.0 MUD-LXDE-Edition soll nach Aussage der Entwickler dank des schlanken Desktops sehr ressourcenschonend sein und eignet sich dadurch insbesondere für Netbooks oder ältere Rechner mit wenig Hardware-Kapazitäten.

Das mit der Distribution ausgelieferte OpenOffice dürfte für solche Rechner allerdings nicht zu bewältigen sein, denn es verbrät eine Menge RAM. Hier weicht der Anwender am besten auf Online-Alternativen wie Googles Text & Tabellen oder Zoho aus. Die meisten Anwendungen entstammen jedoch dem LXDE-Ökosystem.

Wer das 717 MByte große ISO-Abbild herunterladen und auf einen USB-Stick brennen will, kann sich unter anderem das Tool Mandriva-Seed zur Hilfe holen. Die Community stellt die Datei auf einem FTP-Server zum Download bereit. Skeptische Nutzer können die 2010.0 MUD-LXDE-Edition zunächst in einer Live-Sitzung testen und betrachten, bevor sie zur Installation schreiten.

Ähnliche Artikel

  • Lubuntu 10.04 erschienen

    Julien Lavergne hat seine auf dem schlanken Desktop LXDE basierende Ubuntu-Version Lubuntu 10.04 zum Download freigegeben. Sie enthält einen angepassten Pcmanfm-Dateimanager und Chromium als Standard-Browser.

  • Mandriva Adelie mit aktuellen Desktops

    Mandriva Linux steht in Version 2010.0 zum Download bereit. Mit einem Monat Verspätung hat der französische Distributor die aktuelle Version mit dem Codenamen Adelie freigegeben.

  • Mandriva 2009 ist fertig

    Der französische Linux-Distributor Mandriva hat seine gleichnamige Linux-Ausgabe in Version 2009.0 veröffentlicht

  • Debian Live All in One 7.5 bringt KDE, Gnome, Xfce und LXDE

    Auf Sourceforge steht seit wenigen Tagen die neueste Version der Debian All in One Live Version zum Download bereit. Die unoffiziellen Images eines serbischen Entwicklers enthalten die KDE-, Gnome-, Xfce- und LXDE-Desktops.

  • Suse 11.3 und Arch Linux

    Diesen Monat bekommen die DELUG-Käufer die doppelte Datenmenge zum einfachen Preis: Auf der einen Seite der DVD findet sich Open Suse 11.3, auf der anderen die komplette Ausgabe 09 der Linux Technical Review mit dem Thema Datenbanken. Dazu gibt's Arch Linux, virtuelle Zarafa Images und KDE-Videos.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.