Open Source im professionellen Einsatz

Mageia 6 veröffentlicht

17.07.2017

Mageia ist der Nachfolger der einstigen Mandriva-Distribution und liefert sein Linux mit Gnome, KDE und Xfce aus. Jetzt ist Mageia 6 erschienen.

77

Die neue Version hat mit zwei Jahren Entwicklungszeit deutlich länger gedauert, als geplant. Zum Einsatz kommen Linux-Kernel 4.9.35 (LTS), X.org 1.19.3, Systemd 230,, Wayland 1.11.0 und Mesa 17.1.4 nebst Qt 5.6.2 und GTK+ 3.22.16. Die Release Notes nennen alle Änderungen.

Mageia installiert die üblichen Anwendungen wie Libreoffice, Chromium und Thunderbird. Mageia gewährt seinen Distributionen 18 Monate Support. Weil sich Version 5 durch die Verzögerungen länger bewähren muss, gibt es dafür bis Oktober 2017 Support. Mageia 6 steht beim Projekt zum Download.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.