Open Source im professionellen Einsatz

Linux Mint 18.2 alias Serena ist fertig

03.07.2017

Die neueste Ausgabe von Linux Mint in seinen vier Desktop-Varianten ist fertig. Die Basis bildet Ubuntu 16.04 LTS

112

Als LTS-Version erhält auch Linux Mint 18.2 Unterstützung bis ins Jahr 2021. In der Cinnamon-Edition steckt die neuste Version 3.4 des Desktops. Bei Linux Mint Mate ist der auf komplett auf GTK3 gebaute Desktop 1.18 verbaut. Die KDE-Ausgabe nutzt KDE Plasma 5.8. Die Xfce-Version bringt Xfce 4.12 als Desktop-Umgebung mit.

Linux Mint 18.2 setzt zudem auf den Display-Manager LightDM. Den Anmeldebildschirm Unity-Greeter ersetzt ein vom Linux-Mint-Team entwickelter Fork namens Slick-Greeter, der mit höheren Auflösungen besser zurecht kommt. Bei Linux Mint 18.2 ist zudem der Root-Account per Default-Einstellung geblockt. Nutzer können via "sudo -i" Root-Rechte erlangen. Den Linux-Kernel stellt Version 4.8.0-53. Verbesserungen gab es bei diversen Anwendungen, etwa dem Xplayer und dem Editor Xed.

KDE , Linux , Mate , Mint , Xfce

Ähnliche Artikel

  • Beta von Linux Mint 18.2 LTS

    Mit der Veröffentlichung von Linux Mint 18.2 in einer Beta-Version mit Cinnamon- und Mate-Desktop nähert sich die Distribution der stabilen Ausgabe, die noch im Juni erscheinen soll.

  • Ausblick auf Linux Mint 18.1

    In zwei Blog-Posts haben die Entwickler der Distribution Linux Mint einen ersten Ausblick auf die neuen Funktionen der nächsten Version 18.1 gegeben. Der Tradition folgend erhält sie den Codenamen „Serena“.

  • Linux Mint 18.0 Xfce erschienen

    Die Entwickler der auf Ubuntu basierenden Distribution Linux Mint haben jetzt auch die Version 18.0 mit Xfce-Desktop freigegeben. Wie die bereits erhältlichen Varianten mit Cinnamon- und Mate-Desktop nutzt sie ebenfalls die neuen X-Apps.

  • Xfce und KDE: Weitere Betas von Linux Mint 18.2

    Mit den Testversionen von Linux Mint 18.2 mit den Desktops von KDE und Xfce sind nun alle Geschmacksrichtungen vertreten.

  • Linux Mint 18.1 KDE und Xfce veröffentlicht

    Nach etwas über einem Monat haben die Entwickler der Distribution Linux Mint jetzt auch Installationsmedien der Version 18.1 mit den Desktop-Umgebungen KDE Plasma 5 und Xfce freigegeben. Auch diese Varianten unterstützt das Projekt bis 2021.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.