Open Source im professionellen Einsatz

Linux Jobs Report 2015 attestiert wachsende Nachfrage

05.03.2015

Der Linux Jobs Report analysiert durch Umfragen unter Personalmanagern und Linux-Fachkräften den Arbeitsmarkt für Linux-Experten. Demnach verstärken Personaler ihre Bemühungen bei der Suche nach Linux-Talenten.

266

Weitere Erkenntnis: Personalabteilungen achten zunehmend auf Ausbildungsnachweise und Zertifizierungen. Der Jobs Report wird seit inzwischen vier Jahren von der Karriere-Plattform für Technologie- und Entwicklungsfachkräfte Dice und der Linux Foundation verfasst. Er umfasst Daten von rund 1000 Personalmanagern und rund 3400 Linux-Experten. Ziel des Reports ist es auch, die Branche über die neuesten Linux-Jobtrends zu informieren.

Dem Report zufolge planen fast alle befragten Personalabteilungen (97 Prozent) in den kommenden sechs Monaten Linux-Experten einzustellen. Gefragt sind dabei insbesondere auch Experten in Sachen Open-Cloud-Plattformen. 42 Prozent der Personalmanager geben an, dass Erfahrungen mit OpenStack und CloudStack großen Einfluss auf die Kandidatenauswahl haben werden. Relevant ist auch das Thema Security, 23 Prozent der Personaler suchen verstärkt nach solchen Experten.

Positiv für Bewerber wirken sich Zertifikate aus. 44 Prozent der Personalverantwortlichen geben an, dass sie eher Kandidaten mit einem Linux-Zertifikat einstellen würden. Bei Systemadministratoren erwarten 54 Prozent von ihren Kandidaten entweder eine Zertifizierung oder eine formale Ausbildung.

Die Umfrage findet weltweit statt, Nordamerika gilt allerdings als Schwerpunkt mit rund 70 Prozent der Befragten Personaler. Von den Linux-Fachkräften, die für den Linux Jobs Report 2015 befragt wurden, stammten 800 aus Europa. Auf Europa heruntergebrochen sei festzustellen, dass Europäer leidenschaftlichere Linux-Anhänger sind als ihre Kollegen im Rest der Welt, heißt es im Report. 86 Prozent der europäischen Linux-Experten geben ihre Leidenschaft als Hauptgrund für ihre Entscheidung zu einer Linux-Karriere an. Zudem beteiligen sich die befragten Europäer auch eifriger an Open-Source-Projekten, 54 Prozent von ihnen planen entsprechende Arbeitsbeiträge, während es weltweit nur 45 Prozent sind.

Der vollständige Bericht kann gegen Registrierung unter folgendem Link bei der Linux Foundation heruntergeladen werden.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.