Open Source im professionellen Einsatz

Linux Foundation gründet weiteres Gremium für Container-Clouds

22.07.2015

Kurze Zeit nach Gründung des Open Container Project (OCP) ruft die Linux Foundation ein ganz ähnliches Vorhaben ins Leben, dem auch ungefähr dieselben Mitlieder angehören. Diesmal heißt es Cloud Native Computing Foundation (CNCF).

129

Der Fokus der CNCF soll dabei etwas weiter gefasst sein als der des OCP, nicht nur Containertechnologien stehen hier im Mittelpunkt, sondern auch der Softwarestack um sie herum, inklusive Verwaltungssoftware wie Googles Kubernetes. Allgemein soll es um "Cloud-native Applications" gehen, worunter die Linux Foundation Applikationen versteht, die "in Container verpackt und dynamisch verteilt werden sowie auf Microservices hin orientiert sind". Insgesamt ist die Pressemeldung zur Gründung sehr allgemein gehalten. Man wolle "Open Source auf dem Orechestration-Level betrachten, ebenso die Integration von Hosts und Services durch APIs und Standards, die durch einen Code-First-Ansatz die zeitgemäße, auf Containern beruhende Infrastruktur voranbringen". Letzteres meint wohl, dass der Implementierung funktionsfähiger Referenzimplementierungen ein höherer Stellenwert eingeräumt wird als dem reinen Verfassen von Standards.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.