Open Source im professionellen Einsatz

Libreboot nicht länger GNU-Projekt

09.01.2017

Richard Stallman, Präsident der Free Software Foundation, hat nach einigen Querelen mit der Maintainerin, das Libreboot-Projekt aus der GNU-Obhut entlassen.

123

Wie Stallman in einer Mail an das GNU-Projekt mitteilt, sei das zwar nicht der übliche Weg, es spreche aber die eher kurze Verweildauer des Projekts bei GNU und die enge Verbindung mit der Maintainerin dafür, das Projekt nicht länger zu verwalten. Zudem habe sich kein nennenswerter Entwicklerstamm gefunden, der das Projekt unter GNU weitergefhrt hätte, so Stallman. Libreboot sei damit weiter freie Software, aber kein GNU-Projekt mehr.

Der nun getroffenen Entscheidung war eine Schlammschlacht vorausgegangen, in der die Libreboot-Maintainerin Leah Rowe der FSF Mobbing und Verstöße gegen die Gleichbehandlung von Geschlechtern vorgeworfen hatte, wir berichteten. Als Konsequenz hatte die Libreboot-Verantwortliche das Projekt in Alleingang von GNU abgekoppelt und diverse Statements anscheinend ohne Rücksprache mit dem Projekt veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

  • Libreboot will GNU-Projekt verlassen, darf aber nicht

    Leah Rowe leitet das Coreboot-Projekt und will es aufgrund von Diskriminierungsvorwürfen aus dem GNU-Projekt herauslösen. Das GNU-Projekt fordert Rowe hingegen auf, Libreboot zu forken.

  • Neues Libreboot

    Die erste offizielle Release von Libreboot unter dem Dach des GNU-Projekts kündigt Entwicklerin Leah Rowe an. Seit Mitte Mai ist der freie BIOS/UEFI-Ersatz Teil des GNU-Projekts.

  • Libreboot: Thinkpad X220 ohne Management Engine

    Das Libreboot-Projekt will im Dezember 2017 eine freie Version des X220-Thinkpads ausliefern, die unter anderem auf Intels Management Engine verzichtet und nimmt nun Vorbestellungen entgegen.

  • Richard Stallmans GNU-Projekt wird 25

    Am 27. September 2008 feiert das GNU-Projekt seinen 25. Geburtstag. Mit dem GCC und der Bash schuf GNU wichtige Voraussetzungen für heutige Linux-Distributionen. Als Auftakt der Feierlichkeiten filmte das Projekt den britischen Schauspieler Stephen Fry beim Räsonnieren über freie Software.

  • Gnu ist Nicht Unix! Stallmans GNU-Manifest wird 30

    Richard Stallman hat im März vor 30 Jahren das GNU-Manifest veröffentlicht. Der Gründer und Präsident der Free Software Foundation setzt sich seitdem für freie Software ein.

comments powered by Disqus

Ausgabe 06/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.