Open Source im professionellen Einsatz

Libre Office lernt Freehand und Keynote

20.11.2013

Der Suse-Entwickler Fridrich Strba gibt in seinem Blog eine Vorschau auf neue Importfilter für Libre Office.

136

Er verzeichnet rege Aktivität rund um die Bibliotheken Libwpd und Libwpg, die zum Verarbeiten von Word-Perfect-Dokumenten und -Grafiken dienen. Er selbst habe im Oktober während der 10. Suse Hackweek einen ersten Importfilter für das Dateiformat des Vektorgrafik-Programms Freehand geschrieben, schreibt Strba. Von David Tardon stamme eine neue Bibliothek für Keynote-Dateien und eine für verschiedene E-Book-Formate. Der Entwickler Laurent Alonso beschäftigt sich mit dem Import von Microsoft-Works-Tabellendokumenten.

Erster Erfolg: Eine Freehand-Zeichnung in Libre Office.

Um das alles zu ermöglichen, hätten sich die Entwickler entschlossen, das bisherige API von Libwpd und Libwpg zu brechen, berichtet Fridrich Strba weiter. Einiges an Features lagern sie zudem in die neue Bibliothek Librevenge aus. Die Neustrukturierung wird einige Zeit in Anspruch nehmen, daher werden die neuen Importfilter nicht für die nächste Libre-Office 4.2 fertig.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.