Open Source im professionellen Einsatz

Lego Life: Soziales Netzwerk für die Kleinen

31.01.2017

Der dänische Spielzeughersteller Lego hat mit Lego Life ein soziales Netzwerk für Kinder entwickelt. Bei Lego Life gibt es keine Fotos von Personen und keine Klarnamen.

127

Stattdessen soll die Plattform zum Austausch von Lego-Kreationen dienen. Das Lego-Life-Netzwerk ist nur per Handy-App zugänglich, Android und I-OS werden bedient. Für den Zugang braucht es das Einverständnis der Eltern und eine Lego-ID. Inhalte und Nutzer sollen über speziell ausgebildete Moderatoren vor  Missbrauch geschützt sein, jeder Beitrag und jedes Bild werde geprüft, heißt es seitens Lego. Man habe mit dem Kinderhilfswerk UNICEF an den Standards zur Sicherheit gearbeitet, teilt der Hersteller weiter mit. Die Antwort auf Beiträge anderer Nutzer ist nur mittels Emojis und Stickern möglich, lediglich die Beiträge des Herstellers bieten ein Textfeld. Die Kinder sollen in Lego Life Aufgaben gestellt bekommen, es gibt einen Avatar Generator und Bauideen. Die News des Herstellers sind ebenfalls Bestandteil.

Ähnliche Artikel

  • Lego EV 3

    Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Lego die neue Generation EV3 des Roboterbausatzes Mindstorms auf den Markt. Das neue System ist wesentlich leistungsfähiger als seine Vorgänger, zudem läuft die Kontrolleinheit auf Linux. Doch im Zusammenspiel mit Linux-PCs offenbart der Baustein Schwächen.

  • Open-Roberta-Projekt bringt Kinder und Roboter zusammen

    Fraunhofer, Google und Lego wollen im Open-Roberta-Projekt Kindern den Umgang mit Robotern näher bringen und nebenbei zukünftige Mitarbeiter heranzüchten.

  • Bücher

    Das Linux-Magazin bespricht zwei Bücher, die den Einstieg in neue Sachgebiete ermöglichen. Das erste widmet sich dem Webdesign, das zweite dem Programmieren von Lego-NXT-Robotern.

  • Lars Boilesen neuer Chef bei Opera

    Der bisherige CEO und Firmenmitgründer Jon von Tetzchner soll in strategischer Position bei Opera arbeiten, Lars Boilesen übernimmt als Geschäftsführer.

  • Bücher

    Fortgeschrittenes Lego-Basteln samt Minicomputer oder Mikrocontroller ist Thema des ersten Buchs, das zweite begleitet auf den ersten Schritten weg von Windows und hin zu Linux Mint.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.