Open Source im professionellen Einsatz

Langsam aber stetig: Statistiken zum Linux-Wachstum

04.05.2009

Zwei Statistiken bescheinigen Linux-Clients einen weltweiten Marktanteil von 1 bis 2 Prozent. Beide sehen Linux auf einem langsamen aber stetigen Wachstumskurs, Microsoft verteidigt weiterhin sein Quasi-Monopol.

187

Die Statistik-Webseite W3Counter gibt für die Verbreitung von Linux-Clients erstmals einen Marktanteil von über zwei Prozent an. Der Dienst bietet weltweit einen freien Traffic-Analyse-Service für Webseiten an und erhebt so seine Daten. Mit 2,16 Prozent Marktanteil verfügt Linux laut der Statistik über fast die Hälfte der Nutzer von Mac OS X, das bei 5,31 Prozent rangiert.

Microsoft gibt sich mit den restlichen rund 89 Prozent Marktanteil zufrieden. Ganz glücklich dürfte der Marktführer dennoch nicht sein: Mit 70 Prozent führt Windows XP die Liste mit Abstand an. Das laut Microsoft sehr erfolgreiche Windows Vista erreicht eine Verbreitung von gerade einmal 15 Prozent. Nebenbei bemerkt: Nach der Statistik hat Linux inzwischen Windows 2000 überflügelt.

Die W3Counter-Analyse basiert auf Daten vom 30. April und wertet 64 Millionen Einzelbesuche auf etwa 22.000 geloggten Webseiten aus. Dabei flossen jeweils die 25.000 letzten Seitenaufrufe ein. Eine andere Statistik von Hitslink.com von Anfang Mai sieht Linux-Clients bei etwas über 1 Prozent Marktanteil. Hier stammen die Daten von 164 Millionen Besuchern im Monat. Mac OS X sieht die Webseite bei einem Anteil von 9,7 Prozent, Microsoft bei 88 Prozent. Die Unterschiede zwischen der Ergebnisse sind also erheblich.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 01/2015

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.