Open Source im professionellen Einsatz

LTO sammelt Pro-Tape-Argumente

11.02.2015

Das LTO-Konsortium, zu dem HP, IBM und Quantum (als Eigentümer von Seagate) beitragen, hat eine neue Blog-Reihe ins Leben gerufen, die über Storage-Technologien informieren will. Dass der erste Beitrag Tapes propagiert nimmt nicht wunder, die Argumente aber sind bedenkenswert.

156

In einem ersten Blog rechnet LTO vor, dass nach einer aktuellen Preisstudie für LTO-6-Kassetten auf diesen Bändern das Gigabyte für weniger als einen Penny gespeichert werden kann. Das sind nur 8 US-Dollar pro Terabyte. Damit aber nicht genug, erbrachte eine Studie über die Total-Cost-of-Ownership von Disk und Tape des unabhängigen Marktforshcers Clipper Group, dass die Kosten für Platten bis zum 26fachen der Tapekosten betragen können. Das liegt vor allem an den Energiekosten, die alleine schon höher liegen als die gesamten TCO für Tapes. Der Strom, den die Platten verbrauchten, war der Studie zufolge 105mal teurer als der Strom, den Tapes benötigen.

Ein zweiter Gesichtspunkt, den der Blog anführt, ist die Skalierbarkeit. Im Fall von Tapes müssen dafür neue Medien, aber nicht unbedingt neue Laufwerke angeschafft werden, wie bei Platten. Auf eine aktuelle LTO-6-Kassette passen 6,25 TByte, die mit 400 MByte/s geschrieben werden können.

Ähnliche Artikel

  • Tapes setzen neuen Kosten-Meilenstein

    Das LTO-Programm gibt bekannt, das seine Bänder der sechsten Generation einen weiteren Meilenstein bei den Speicherkosten erreicht haben: Der Preis pro Gigabyte sank unter einen Cent.

  • Fujitsu unterstützt LTO-7

    Die Fujitsu Storage ETERNUS LT-Bandsysteme unterstützen ab sofort die neueste Generation der Linear Tape Open-Magnetband-Speichertechnologie (LTO-7).

  • IBM gibt Vollgas bei Speichertechnologien

    Mehr als 30 Neu- oder Weiterentwicklungen von Hard- und Software, an denen 2500 Entwickler in neun Ländern beteiligt waren, dazu die Ergebnisse von acht Firmenübernahmen aus den letzten drei Jahren im Wert von mehr als zwei Milliarden Dollar, das alles hat IBM nun zu einem Paket geschnürt, das die umfangreichsten Ankündigung der Firmengeschichte auf dem Gebiet der Speichertechnologien darstellen soll.

  • LTO-7 kommt

    Von dem mittlerweile bekanntesten Format für Speichertapes, LTO (Linear Tape Open), ist jetzt die siebente Generation angekündigt worden. Gleichzeitig wurd die Roadmap bis Version 10 erweitert.

  • IBM erzielt Speicherdichte-Weltrekord

    Wissenschaftler von IBM Research – Zürich haben in Zusammenarbeit mit dem japanischen Unternehmen FUJIFILM erstmals Daten mit einer Speicherdichte von 123 Gigabits pro Quadratzoll (rund 6,45 cm2) auf einem  Barium-Ferrit-Magnetband gespeichert.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.