Open Source im professionellen Einsatz

Kolab und Collabora wollen Groupware und Cloud-Office integrieren

01.02.2016

Die beiden Unternehmen Kolab Systems und Collabora entwickeln gemeinsam eine freie Office Suite für den Firmeneinsatz.

74

Kolab ist für seine Groupware-Lösug bekannt, Collabora entwickelt mit Libreoffice. Zusammen soll nun die Collabora CloudSuite als integrierte Komponente der Kolab-Groupware entwickelt werden.

Die Kolab Collaboration Group soll in Verbindung mit der Office-Suite eine Teamlösung zur Dokumentenbearbeitung darstellen. Nutzer können innerhalb der Groupware Dokumente bearbeiten und gleichzeitig auch Mails und Kalender gemeinsam nutzen. Kolab und Collabora rechnen laut der Ankündigung mit einer Veröffentlichung der Suite im zweiten Quartal.

Ähnliche Artikel

  • Chat in Kolab: Groupware will Jabber-XMPP integrieren

    Wie Torsten Grote, seines Zeichens Kolab-Evangelist in seinem Blog bekannt gab, plant das Kolab-Project, einen Chat-Dienst wie Jabber in die Groupware einzubauen. Dafür sucht man Helfer, die sich auch an der Diskussion beteiligen wollen.

  • Libreoffice und Owncloud-Server im Duett

    Die für die Online-Ausgabe von Libreoffice zuständige Firma Collabora und der Cloud-Anbieter Owncloud haben eine Partnerschaft verkündet. Das gemeinsame projekt nennt sich CODE (Collabora Online Development Edition) und stellt eine Distribution von Libreoffice Online in Verbindung mit einem Owncloud-Server dar.

  • Kolab-Sprint in Berlin: Neues rund um Sync, Cloud, Skin und LDAP

    In der letzten Woche hat sich das Entwicklerteam der freien Groupware Kolab zu einem Developer Sprint in Berlin getroffen. Jetzt gibt ein erster Blogpost einen Überblick über die Ergebnisse.

  • Kolab jetzt mit Multi-Domain-Support

    Der neue Release Candidate 2 der Open-Source-Groupware-Suite Kolab 2.1 steht ab sofort zum Testen zur Verfügung.

  • Kolab 3

    Kurz vor Redaktionsschluss brachten die Entwickler des Open-Source-Groupware-Servers Kolab die lange erwartete dritte Version auf den Markt. In der finden sich große Neuerungen: Installation und Web-GUI sind deutlich verbessert, der Webmailer Roundcube ersetzt Horde, und Syncroton versorgt Smartphones.

comments powered by Disqus