Open Source im professionellen Einsatz

Knoppix 7.7.1 veröffentlicht

31.10.2016

Klaus Knopper hat sein Live-System Knoppix in einer neuen Version freigegeben. Sie bringt vor allem einige Software-Komponenten auf den aktuellen Stand. Unter anderem kommt jetzt der Kernel 4.7.9 zum Einsatz, der nicht vom berüchtigten „Dirty Cow Bug“ betroffen ist.

119

Aktualisiert hat Klaus Knopper auch das unterliegende System, das auf Debian Jessie und Stretch basiert. So werkelt im Hintergrund X.org 7.7. Des Weiteren liegt eine experimentelle Version 0.9.12.2 des 3D-Fenstermanagers Compiz bei.

Standardmäßig startet die Desktop-Umgebung LXDE. Alternativ können Anwender über entsprechende Bootparameter KDE 5.7.4 oder GNOME 3.22 auswählen. WINE kommt in Version 1.9.20, Qemu-kvm meldet sich in Version 2.6. Um Bitcoin-Wallets kümmert sich Electrum 2.6.4.

Klaus Knopper stellt ein „Boot Only“ CD-Image bereit. Mit ihm soll Knoppix auch auf Computern starten, die (noch) nicht von DVD oder USB-Stick booten können. Experimentelle Unterstützung gibt es für UEFI- und Secure-Boot, wenn Knoppix auf einem USB-Datenträger installiert ist.

Alle weiteren Neuerungen und Fehlerkorrekturen listet die offizielle Ankündigung auf.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.