Open Source im professionellen Einsatz

Knoppix 5.3.1: Lenny-Basis, KDE 4.0 und Accessibility-Software

28.03.2008

Klaus Knopper hat Version 5.3.1 seines Live-Systems Knoppix veröffentlicht. Als Codebasis dient nun Lenny, die kommende Debian-Version.

188

Damit bringt Knopper seine auf der Cebit 2008 gezeigte Fassung in aktualisierter Form in die Öffentlichkeit. Die Software-Pakete stammen aus den Debian-Repositorys "testing" und "unstable". Die eingesetzte Kernel-Version lautet nun 2.6.24.4, als Module sind unter anderem die Virtualisierungstechnologien QEmu, KVM und Virtualbox dabei. Zur leichteren Anpassung ist der Entwickler zudem beim initialen Bootsystem von Initrd auf Initramfs umgestiegen.

Ebenfalls neu: Klaus Knopper liefert mit seiner Linux-Distribution nun auch die Desktop-Umgebung KDE 4.0 aus, allerdings als experimentelle Boot-Option. In der Standardeinstellung verwendet das aktuelle Knoppix die KDE-Version 3.5.9. Unter den Anwendungen findet sich beispielsweise Open Office 2.3.1. Für visuelle Effekte sorgt der 3D-Windowmanager Compiz 0.7.3 zusammen mit experimentellen Compiz-Fusion-Modulen.

Der bekannt breiten Hardware-Unterstützung von Knoppix dienen aktualisierte Wireless-Treiber samt Firmware aus der IPW-Familie, dazu gibt es als Notlösung Ndiswrapper, um Window-Treiber einzubinden.

Die mitgelieferte Accessibility-Software soll Behinderten, insbesondere Sehbehinderten und Blinden, die Computernutzung erleichtern: Dazu gehört dieerste Release des Desktops Adriane mit Sprachausgabe (Text-to-Speech) und Unterstützung von Braille-Zeilen. Der Screenreader Orca ermöglicht die Interaktion mit GTK+-Programmen.

DVD-Images in deutscher und englischer Sprachversion stehen auf den Knoppix-Mirrors sowie per Bittorrent und Emule zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

  • Knoppix

    Für eine personell dünn besetzte Linux-Distribution wie Knoppix sind zehn Jahre ein beachtliches Alter. Klaus Knopper blickt darum mit Freude zurück und hat soeben die Version 6.4 zusammengestellt. Die besteht als Hommage an die Community ausschließlich aus freier Software.

  • Knoppix 6.2 setzt auf LXDE

    Klaus Knopper hat sein Live-Linux Knoppix auf Version 6.2 aktualisiert und LXDE als Desktopumgebung gewählt. Enthalten ist auch Adriane, der sprechende Desktop für Blinde und Sehbehinderte, in Version 1.2.

  • Mozilla fördert Gnomes Accessibility-Software

    Die Mozilla Foundation sowie die brasilianischen Partner F123.org und Mais Diferenças lassen 15.000 US-Dollar springen.

  • Knoppix 6.0 bootet doppelt so schnell

    Klaus Knopper trägt seinen Ruf als genialer Tüftler sicher nicht umsonst: Die neue Live-CD Knoppix 6.0 bringt mit Adriane und einem optimierten Bootprozess schöne Neuheiten mit.

  • Knoppix 7.0

    Zur Cebit bringt Klaus Knopper stets eine Release seiner Distribution heraus – abermals exklusiv in der DELUG-Ausgabe dieses Linux-Magazins. In dem folgenden Artikel erzählt er, welche herausragenden Dinge die runde Nummer 7.0 rechtfertigen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.