Open Source im professionellen Einsatz

Kernel-Hacker Alan Cox geht zu Intel

28.12.2008

Alan Cox, der nach Linus Torvalds vielleicht berühmteste Kernel-Entwickler, wechselt seinen Arbeitgeber und entwickelt ab Januar 2009 für Intel am Linux-Kernel weiter.

106

Bislang war er bei Red Hat beschäftigt. Alan Cox begründet seinen Schritt damit, dass er bei Intel noch näher an den Themen arbeiten kann, für die er sich am meisten interessiert. Zudem weist er in seiner Mail darauf hin, dass Red Hat sehr viele gute Entwickler habe und sein Weggang deshalb in keiner Weise Einfluss auf die dortige Entwicklung habe.

Alan Cox hat über zehn Jahre lang für Red Hat gearbeitet. Zu den Schwerpunkten des Briten gehört die Low-Level-Kernel-Entwicklung. Zudem kommuniziert er sehr viel auf der Kernel-Mailingliste und trägt mit zahlreichen Patches zur allgemeinen Qualitätssicherung des Kernels bei.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.