Open Source im professionellen Einsatz

KaOS 2017.06 veröffentlicht

08.06.2017

Die Entwickler der Distribution KaOS haben die Startmedien aktualisiert. Sie kommen mit dem erst wenige Tage alten Plasma 5.10 und zahlreichen weiteren kleineren Neuerungen.

152

Mit an Bord sind die KDE Frameworks 5.34.0, die KDE Applications 17.04.1 und einige noch nicht offiziell auf die KDE Frameworks 5 portierte Anwendungen. Als Basis dient in allen Fällen Qt 5.9.0. Das ältere Qt4 unterstützt die Distribution nicht mehr. Die OpenGL-Implementierung Mesa liegt in Version 17.1.1 vor und bringt experimentelle Nouveau-Patches mit. Im Hintergrund werkelt der Linux-Kernel 4.10.9.

Der Installationsassistent Calamares klettert auf die Version 3.1. In einer virtuellen Maschine unter VirtualBox installiert er automatisch die notwendigen Gasterweiterungen. Calamares 3.1 kann zudem eine GPT-Partitionstabelle auf einem BIOS-System nutzen.

In den KaOS-Respositories stehen jetzt die beiden KDE-Musikplayer Babe und Elisa bereit. Ebenfalls hinzugekommen ist mit QGit eine Benutzeroberfläche für Git sowie QDirStat. Letztgenannte Anwendung zeigt grafisch den belegten Speicherplatz an.

KaOS unterstützt zudem das Flatpak-Paketformat, für das Discover als GUI fungiert. Die Authentizität der KaOS-ISO-Images lässt sich jetzt mit einer GPG-Signatur prüfen.

Alle weiteren Neuerungen finden sich in den Relase Notes.

Ähnliche Artikel

  • Calamares 2.0 freigegeben

    Den Installationsassistent Calamares verwenden gleich mehrere Linux-Distributionen. Jetzt haben die Entwickler eine neue Version veröffentlicht, die „zahllose neue Features und Verbesserungen" gegenüber der Vorversion 1.1 mitbringt.

  • KaOS 2017.04 veröffentlicht

    Die Entwickler der Rolling-Realease-Distribution KaOS veröffentlichen jeden Monat aktualisierte Installationsmedien. Dieses Mal haben sie nicht nur die Pakete aktualisiert, sondern auch eine Variante mit Wayland bereitgestellt.

  • Calamares 3.1.3 veröffentlicht

    Viele Distributionen verwenden den Installationsassistenten Calamares. Diesen haben die Entwickler gestern in der Version 3.1.2 veröffentlicht, und heute direkt eine fehlerbereinigte Version 3.1.3 nachgeschoben. Änderungen gibt es für Anwender und Entwickler.

  • KDE Partition Manager 2.0.0 veröffentlicht

    Das KDE-Partitionierungswerkzeug liegt in einer neuen Version vor. Den Sprung auf die 2.0.0 bedingt in erster Linie ein Umbau unter der Haube, die auch dem Installationsassistenten Calamares zugute kommen soll.

  • Manjaro 16.08 „Ellada“ veröffentlicht

    Die Entwickler der auf Arch Linux basierenden Distribution Manjaro haben neue Installationsmedien veröffentlicht. Diese bringen nicht nur zahlreiche Software-Pakete auf den aktuellen Stand, sondern enthalten auch einen verbesserten Installationsassistenten.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.