Open Source im professionellen Einsatz

KDEUI Crumble: Ein neuer Plan für KDEUI

10.05.2013

Wie KDE-Entwickler Kevin Ottens in seinem Blog berichtet, habe er nach Monaten der Klausur einen Ansatz gefunden, um das größte Hindernis auf dem Weg der Entwicklung der KDE Frameworks zu beseitigen: Das Auftrennen von KDEUI.

102

Um vor allem Entwicklern einen einheitlichen Ansatz zum einfacheren, strukturierten Erstellen von Applikationen für KDE zu ermöglichen, hatten die Desktop-Entwickler vor zwei Jahren die KDE Frameworks ins Leben gerufen. Doch dabei gab es, vor allem mit der KDEUI-Library komplexe Probleme, die man besser konzentriert und quasi in Klausur angehen sollte.

Das meinte zumindest Kevin Ottens (ervin), der sich jetzt in einem Blogpost dafür entschuldigt, mehrere Monate untergetaucht gewesen zu sein, aber jetzt seinen Schlachtplan vorstellt, wie KDEUI sinnvoll aufgeteilt werden könne. Dafür teilt er KDEUI in 16 Sektionen auf und bittet die Community um weitere Hilfe und Anregungen.

KDE
comments powered by Disqus

Ausgabe 05/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook