Open Source im professionellen Einsatz

KDE und Purism wollen offenes Smartphone bauen

14.09.2017

KDE und der auf freie Hardware spezialisierte Hersteller Purism wollen gemeinsam das „weltweit erste freie Smartphone“ bauen. Das Smartphone Librem 5, das Purism derzeit per Crowdfunding finanzieren will, dient als Basis.

169

KDE beteiligt sich mit dem Betriebssystem Plasma Mobile, das auf das Librem 5 adaptiert werden soll. Plasma Mobile habe man bereits auf einigen Smartphones getestet, so KDE, der Haken daran sei, dass die meisten Smartphones Hardware-Komponenten enthalten, die proprietäre Software benötigen. Dies widerspreche der Philosophie von KDE, heißt es in der Ankündigung der Partnerschaft.

KDE Plasma Mobile soll auf das Librem 5. Quelle: KDE

Das Librem 5 in Verbindung mit Plasma Mobile soll den Fokus auf Privatsphäre und Offenheit legen, das Smartphone solle das erste offene und freie werden.

Der Zugriff auf die Hardware-Plattform von Purism sei ein Traum für die KDE-Community, freut sich die KDE-Präsidentin Lydia Pintscher. Voraussetzung für das Gelingen ist allerdings der erfolgreiche Abschluss der Ende August gestarteten Crowdfunding-Kampagne von Purism, mit dem Ziel, 1,5 Millionen US-Dollar zu sammeln. Derzeit steht die Finanzierung bei rund 300.000 US-Dollar.

Laut den Spezifikationen von Purism bringt, unter Vorbehalt von Änderungen, das Librem 5 ein 5-Zoll-Display mit, i.MX6/i.MX8 CPUs, 3 GByte RAM, eine 32 GByte eMMC-Karte mit.

Ähnliche Artikel

  • Auch Gnome Foundation unterstützt Purism-Smartphone

    Hardwarehersteller Purism sammelt derzeit Geld für die Produktion eines offenen und sicheren Smartphones namens Purism. Dieses Projekt unterstützt nach KDE jetzt auch die Gnome Foundation aktiv.

  • Sicheres Qubes OS zertifiziert Hardware

    Die Laptop-Bauer von Purism arbeiten mit den Machern des sicheren Betriebssystems Qubes zusammen, um einen möglichst Blob-freien Laptop zu erhalten, der zugleich hohe Sicherheitsstandards erfüllt.

  • Rück-Sicht 40/17

    In der letzten Woche machte zweimal das Projekt eines freien Smartphones von sich reden, dass der Laptophersteller Purism aus San Francisco realisieren will, falls eine Crowdfundingkampagne das finanziert. Und denanach sieht es nun aus: Die eingeworbenen Gelder überschritten die Eine-Million-Dollar-Marke, wie  betanews melden.

  • Qubes-Projekt führt Level-System ein

    Dem Qubes-Projekt fehlt es zwar generell noch an passender Hardware, die das sichere Betriebssystem auf eine sichere Basis stellt. Aber sollte diese je auftauchen, bringen neu eingeführte Zertifizierungen den Nutzern mehr Klarheit.

  • Pure Libre 15 Laptop: Fast frei

    Das Purism Libre 15 soll ein Laptop mit freier Hardware und Software werden und hat dafür erfolgreich Geld im Funding eingesammelt. Hunterprozentig frei ist die Hardware aber noch nicht.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.