Open Source im professionellen Einsatz

KDE Store eröffnet

08.09.2016

Über den neu eröffneten KDE Store möchte das KDE-Projekt Themes, Erweiterungen und langfristig auch Programme anbieten. Die „Tauschplattform für freie Software“ soll auch anderen Projekten offen stehen, die zugrunde liegende Software untersteht zudem einer Open-Source-Lizenz.

125

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Blue Systems hat das KDE-Projekt den KDE Store eröffnet. Dieser bietet derzeit hauptsächlich Themes, Erweiterungen beziehungsweise Widgets für den Plasma-Desktop, Icons und Hintergrundbilder an. Benutzer des Stores können den Entwicklern und Designern zudem Geld spenden – im Moment via Paypal.

Den Store betreibt mit PLING ein Tochterunternehmen von Blue Systems. Aufgrund einer Vereinbarung mit dem KDE e.V. wird die Software hinter dem Store unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht. Das KDE-Team kann zudem im Fall der Fälle den Store komplett übernehmen.

Zukünftig soll im Store auch Software in Containerformaten wie Flatpak, Snappy and AppImage angeboten werden. Der KDE Store ist zudem ein Teil von OpenDesktop.org, das Blue Systems erst Anfang des Jahres übernommen hatte.

KDE

Ähnliche Artikel

  • HP öffnet App Store für SDN

    HP hat eine neue Plattform für Anwendungen geschaffen, die im Software Defined Network gebraucht werden.

  • Chrome Web Store geht an den Start

    Google hat eine Entwicklerversion des Chrome-Internetladens verfügbar gemacht, um erste Web-App-Experimente zu ermöglichen.

  • Microsoft setzt auf Cmake

    Einen Fork gibt es bereits. Künftig möchte Microsoft Code liefern, dank dem Cmake von Hause aus den Windows Store und Windows Phone Apps unterstützt.

  • Bitparade

    Im Internet Geld verdienen, die eigenen Waren oder Dienstleistungen anbieten – und das am besten im eigenen Shop: Wer neu ins Geschäft einsteigt, will nicht Tausende für die Software ausgeben. Die Bitparade testet erschwingliche E-Commerce-Plattformen.

  • KDE 4.4 bekommt ersten Release Candidate

    Das KDE-Projekt hat den ersten Veröffentlichungskandidaten der KDE Software Compilation 4.4 zum Download freigegeben. Mit Binärpaketen ist erst nächste Woche zu rechnen.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.