Open Source im professionellen Einsatz

KDE Neon User Edition freigegeben

10.06.2016

Die KDE-Entwickler haben eine stabile Version ihrer Distribution KDE Neon veröffentlicht. Sie basiert auf Ubuntu 16.04 und enthält die aktuellen Versionen der Desktop-Umgebung Plasma und der KDE Frameworks sowie ausgewählte (KDE-)Anwendungen.

138

KDE Neon steht in zwei Geschmacksrichtungen bereit: Schon länger erhältlich ist die Developer Edition, die sich vor allem an KDE-Entwickler richtet. Die jetzt veröffentlichte erste Version der User Edition sollen normale Anwender nutzen.

KDE Neon soll Interessenten immer die neueste Version des Plasma-Desktops und der KDE-Anwendungen bieten. Die KDE Neon User Edition 5.6 bringt Plasma 5.6 und die KDE Frameworks 5.22 mit. Dazu gibt es einige ausgewählte Anwendungen. Zu diesen zählen Kate, Firefox, Konsole, KDE Connect, VLC, Spectacle, Dolphin und Print Manager. Weitere Anwendungen lassen sich nachinstallieren. Die KDE-Entwickler betreiben ein eigenes Repository, in das sie nach und nach weitere (KDE-)Anwendungen einstellen.

KDE Neon steht derzeit nur als 64-Bit-Fassung zum Download bereit, die als Live-System startet. Die Entwickler aktualisieren die Software und das Image zudem kontinuierlich, so dass die Anwender immer mit aktuellen Versionen arbeiten.

Ähnliche Artikel

  • KDE Neon User Edition als LTS-Version

    KDE Neon hat es sich zum Ziel gesetzt, Nutzer mit der jeweils neuesten Plasma-Version und den KDE-Anwendungen zu versorgen. Weil es den Plasma-Desktop nun als LTS-Version gibt, hat auch Neon eine angepasste Version im Sinn.

  • Plasma 5.7 und KDE Neon 5.7 veröffentlicht

    Die Entwickler der Desktop-Umgebung Plasma haben die Version 5.7 veröffentlicht. Sie verbessert vor allem die Unterstützung für den designierten X11-Nachfolger Wayland. Darüber hinaus gibt es aktualisierte Installationsmedien der hauseigenen Distribution KDE Neon.

  • KDE Slimbook angekündigt

    Das KDE-Projekt hat zusammen mit dem spanischen Hardwarehersteller Slimbook ein Notebook mit Linux angekündigt. Vorinstalliert sind die Desktop-Umgebung Plasma sowie zahlreiche KDE-Anwendungen. Das Gerät haben zudem die KDE-Entwickler persönlich getestet.

  • Project Neon: KDE-Snapshots für KVM

    Project Neon veröffentlicht nun wöchentliche Snapshots der KDE-Entwicklerversion als KVM-Image.

  • KDE Plasma 5 veröffentlicht

    Mit Plasma 5 erneuern die KDE-Entwickler nun die Oberfläche der Desktop-Umgebung, nachdem sie mit Frameworks 5 und Qt 5 schon das Fundament gelegt hatten. Ein neuer Grafikstack verspricht dabei eine hardware-beschleunigte Anzeige der optischen Effekte.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.