Open Source im professionellen Einsatz

Joyent schafft CLA für Node.js ab

12.06.2014

Joyent, die Firma hinter Node.js, verzichtet neuerdings darauf, die Node.js-Entwickler um das Unterzeichnen eines Contributor License Agreement zu bitten.

155

Laut einem aktuellen Blogeintrag, habe die Firma viele Dinge von V8 übernommen, Googles Javascript-Implementierung, von der Node.js wesentlich abhängt. Zu diesen Dingen gehören neben dem Buildsystem GYP und dem Testtool in Python auch das Contributor License Agreement (CLA). Dank der CLA könne ein Projekt sich selbst kontrollieren und sich zukünftig selbst eine neue Lizenz geben, wenn das nötig wäre.

Da Node.js allerdings bei der MIT-Lizenz bleiben möchte und ein CLA für kleinere Codezuträger eine größere Hürde darstellt, hat sich das Projekt entschlossen, das CLA über Bord zu werfen. Von dem Schritt erhoffen sich die Entwickler neue Impulse.

Entstanden ist der Entschluss im Rahmen eines so genannten Roadtrips, bei dem die Entwickler auf verschiedenen Veranstaltungen Feedback der Node.js-Community eingeholt haben. Zu den weiteren Ergebnissen gehören Pläne für einen Release Schedule, um Upgrades schmerzfreier zu machen sowie eine bessere Dokumentation.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.