Open Source im professionellen Einsatz

Java-Applikationserver Wildfly 10 setzt auf Java 8 und 9

02.02.2016

Der freie Java-Anwendungsserver WildFly 10, der aus JBoss hervorgegangen ist, setzt ausschließlich auf die Java-Versionen 8 und 9.

82

WildFly unterstützt Java 7 nicht mehr. Die neue Version baut komplett auf Wildfly 9 auf und enthält auch alle Features des Vorgängers, schreibt Projektleiter Jason Green in der Ankündigung. Die maßgeblich von Red-Hat-Programmierern geleistete Entwicklung des Java-Servers birgt einige Neuerungen, so kann der integrierte Webserver nun mit JavaScript mit Hot-Reloading ausführen. Damit lassen sich Java-Dateien live editieren und dynamisch laden, ohne die Anwendung erneut ausrollen zu müssen. Green nennt in seiner Ankündigung zu Wildfly 10 weitere Neuerungen.

Ähnliche Artikel

  • Jboss AS heißt jetzt Wildfly

    Die Jboss-Community hat ihren Application Server in Wildfly umbenannt.

  • Glassfish V2 soll Unternehmensmarkt erobern

    Sun Microsystems und die Glassfish-Community haben die Beta-Version des Open-Source-Application Servers Glassfish V2 veröffentlicht.

  • Openbook: Java ist auch eine Insel

    Galileo-Computing setzt die Tradition fort, das besonders für Einsteiger, Umsteiger und Studenten geeignete Fachbuch "Java ist auch eine Insel" neben der kostenpflichtigen gedruckten Ausgabe als Openbook kostenlos als HTML-Version zum Download anzubieten.

  • Mobil-Entwicklung

    Mit dem noch recht jungen Modul Thym landet Apaches Cordova in Eclipse. So gerüstet bauen Sie über einige Befehle, wenige Mausklicks und ein bisschen HTML-5-Code mobile Anwendungen. Unter anderem greift Ihnen dabei das Jboss Developer Studio unter die Arme. Der Workshop verrät, wie es geht.

  • Open Shift

    Red Hat bedient sich bei seinem Clouddienst Open Shift, der Webentwickler zu PaaS-Anhängern machen will, einiger Analogien aus der Welt der Getriebe. Weil es in der Red-Hat-Cloud bis zu drei virtuelle Maschinen samt HA für lau gibt, hat das Linux-Magazin geschaut, ob die Zahnräder spielfrei ineinandergreifen.

comments powered by Disqus