Open Source im professionellen Einsatz

Java-Alternative Kotlin erreicht Version 1.0

16.02.2016

Weil Java den Entwicklern bei der Firma Jetbrains an einigen Stellen zu umständlich erschien, haben sie mit Kotlin kurzerhand eine eigene Programmiersprache für die Java Virtual Machine geschaffen. Das war im Jahr 2012, nun ist die Versin 1.0 erschienen.

129

Mit voller Java-Kompatibilität und auch für Android-Apps einsetzbar, werben die Entwickler für ihre General Purpose Language Kotlin. Unter Apache-Lizenz gestellt ist Kotlin Opne Source. Kotlin übernimmt einen großen Teil der Syntax von Java, ist objektorientiert, statisch typisiert und bietet Generics. Beigemischt sind auch Elemente aus funktionalen Sprachen. Unterstützt werden von Kotlin Tools und Services wie IntelliJ IDEA (das von Netbrains stammt), Android Studio, Eclipse, Maven, Gradle, Ant sowie Github.

Wie für eine Version 1.0 zu erwarten bezeichnen die Entwickler die Sprache als fertig und bereit für den produktiven Einsatz. Letzteren haben die Entwickler an Real-Life-Projekten erprobt. Die Ankündigung von Kotlin 1.0 nennt weitere Features.

Das Linux-Magazin hat Kotlin im Jahr 2012 mit dem Artikel "Kotlin möchte das bessere Java werden" besprochen.

Ähnliche Artikel

  • Kotlin

    Im finnischen Meerbusen liegt die kleine Insel Kotlin. Seit rund einem Jahr hat sie eine Namensvetterin: Kotlin heißt auch die neue Programmiersprache, die sich zu einer Java-Alternative entwickeln soll.

  • Meilenstein bei der JVM-Programmiersprache Ceylon erreicht

     

    Der erste Milestone der neuen Programmiersprache Ceylon ist fertig. Zum ersten Mal ist damit ein funktionierender Compiler der von Red Hat initiierten Java-Alternative verfügbar.

     

comments powered by Disqus

Ausgabe 08/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.