Open Source im professionellen Einsatz

Intel zeigt Zwei-Screen-Laptop

10.09.2014

Auf dem Intel Developers Forum (IDF) in San Francisco hat Intel den Prototype eines Laptops mit zwei Bildschirmen gezeigt.

107

Der Laptop hat einen normalen Bildschirm und auf dessen Rückseite ein zusätzliches Graustufen-E-Ink-Display. Wird der mobile Rechner ausgeschaltet, kann man auf dem E-Ink-Display immer noch E-Books oder Textnachrichten oder News lesen. Die ursprüngliche Idee soll dabei gewesen sein, anstelle der Sticker, die manche Leute auf die Gehäuse ihrer Laptops kleben, ein beliebiges Bild von der Festplatte des Rechners auf der Außenseite anzuzeigen. Bisherige Laptops mit zwei Displays floppten allerdings. Das betrifft sowohl Toshibas Libretto W105-L251, das 2010 verkauft wurde und dessen zweiten Bildschirm man auch als Tastatur nutzen konnte, wie auch Asus' Taichi 21 aus dem Jahr 2012, das über zwei Farbbildschirme verfügte.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.