Open Source im professionellen Einsatz

In eigener Sache: Heft-Bundle 09/2010 hebt verborgene Schätze

27.08.2010

Das Linux-Magazin 09/2010 mit dem funkelnden Schwerpunkt "Schätze heben. Wertvolle Software, die im Schatten der Marktführer gedeiht" gibt es jetzt in der digitalen Ausgabe zum Download.

176

Das Heft 09/2010 verdrängt Platzhirsche und präsentiert deren unbekanntere Schwestern. Chromium statt Firefox, Krita statt Gimp, Marble statt Google Earth und viele weitere Ersetzungen werden vorgenommen. Kann Emacs nicht letzten Endes alles ersetzen?

Lesezeichen-Ansicht

Weitere Schätze schlummern abseits der Titelstrecke. Im Programmierwettbewerb sind Client-Bots für einen vorgegebenen Wettwürfel-Server zu schreiben. Eine neue Folge der Kerntechnik nimmt den Threadverteiler Kthread unter die Lupe. Ein weiterer Know-how-Artikel zeigt, wie KI-Programmierer internationaler Universitäten ihre Bots in Demolition Derbys und auf Langstreckenrennen schicken. Die Bitparade entlarvt die meisten Online-Textverarbeitungen als mäßig. Und der Recht-Artikel widmet sich mobilen Applikationen.

Inhaltsverzeichnis

Das Heft-Bundle 09/2010 enthält das komplette Linux-Magazin zum Download als Zip-Datei. Enthalten sind alle Artikel zu einem PDF zusammengefasst (93 Seiten, etwa 10 MByte) im original Magazin-Layout und mit fortlaufender Seitenfolge. Jeder Artikel ist mit einem eigenem Lesezeichen versehen. Dazu kommen wie von den anderen Bundles bekannt die Listings im Plaintextformat, die im Bundle-ZIP zu Verzeichnissen zusammengefasst sind. Der Preis von 5,95 Euro ist derselbe wie für die Ausgabe ohne DELUG-DVD des Linux-Magazins.

Zum Heft-Bundle 09/2010 >>

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.