Open Source im professionellen Einsatz

IMAP-Server Dovecot 1.2 mit neuen Plugins

07.07.2009

Der freie IMAP- und POP3-Server Dovecot ist in Version 1.2 erhältlich. Er setzt weitere Extensions des IMAP-Protokolls um und bringt neue Plugins mit.

160

Zu den neu umgesetzten IMAP-Extensions zählen "CONDSTORE", "QRESYNC", "ESEARCH", "ESORT" sowie "CONTEXT=SEARCH". Daneben haben die Entwickler die IMAP-Response-Codes umgesetzt, wie sie in RFC 5530 beschrieben sind.

Ebenfalls neu ist die Unterstützung für Shared Mailboxes und die ACL-Erweiterung zu IMAP. In Maildir-Speichern verwendet Dovecot nun die Dateiberechtigungen und die Gruppen-ID des Verzeichnisses. Vormals benutzte der Server schlicht den Modus 0600.

Außerdem gibt es neue Plugins für Dovecot: Mit "Virtual Mailboxes" lassen sich beispielsweise Ergebnis einer Suche als Mailbox darstellen. Das Autocreate-Plugin erstellt automatisch für jeden Benutzer die in einer Liste vorgegebenen Postfächer. Das Listescape-Plugin erlaubt es, in Mailbox-Namen Zeichen zu verwenden, die die Spezifikation eigentlich für andere Zwecke reserviert hat, beispielsweise den Punkt im Layout Maildir++.

Dovecot 1.2, lizenziert unter LGPLv2.1 und der MIT-Lizenz, steht im Quelltext zum Download bereit. Binärpakete für Red Hat, Centos und Fedora gibt es auch bereits.

Ähnliche Artikel

  • Auf der Teststrecke

    Was leisten moderne IMAP-Server? Wo liegen ihre Grenzen, wo die Unterschiede? Welche Faktoren beeinflussen die Leistung? Das Linux-Magazin hat die vier besten in der Businessklasse getestet.

  • Senkrechtstarter

    Er wird wohl der Aufsteiger des Jahres unter den IMAP-Servern: Timo Sirainens Dovecot. Der Einstieg in die ausgereifte Version 2.0 ist simpel, nur manch fehlerhaftes Online-Howto bereitet dem Admin Probleme beim Manövrieren. Eine Anleitung.

  • Dovecot

    Der nach dem englischen Wort für Taubenschlag benannte überaus populäre IMAP-Server erreicht die Version 2.2. Zwei neue Extensions und ein Rewrite geben den Dovecot-Befürwortern Futter.

  • Dovecot-Quotas

    Ein ständig wachsender Datenbestand droht viele Mail-Infrastrukturen zu überfordern. Dabei gibt es zumindest für Dovecot einen Weg aus der Speicherfalle.

  • Dovecot bekommt Gmail-kompatibles REST-API

    Das finnische Unternehmen Dovecot möchte seinem freien IMAP-Server eine zum Gmail-API kompatible REST-Schnittstelle verpassen.

comments powered by Disqus

Ausgabe 11/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.