Open Source im professionellen Einsatz

Halbjahresbericht des KDE eV

13.12.2016

Mit seinem Bricht für die zweite Hälfte des Jahres 2015 kann der KDE e.V eine positive finanzielle Bilanz ziehen. Dank hohen unerwartet Sponsorenbeiträgen für die KDE-Veranstaltungen wie die Akademy hat der Verein mehr eingenommen, als geplant.

142

Auf der Einkommensseite für das zweite Halbjahr 2015 stehen dem Report zufolge rund 126.000 Euro, bei den Ausgaben beläuft sich die Summe auf rund 80.000 Euro. Der Überschuss sei auch deshalb entstanden, weil der Verein anders als geplant keinen Geschäftsführer eingestellt habe, heißt es von der Schatzmeisterin Marta Rybczynska im Report. Für das Jahr 2016 erwartet der Verein höhere Ausgaben. Ende des Jahres 2015 habe man eine Verwaltungskraft eingestellt, was den Punkt Personalkosten für 2016 dann erhöhen werde. Für die zweite Jahreshälfte 2015 sind für Personalkosten 1133 Euro ausgewiesen. Der Verein hat im Berichtszeitraum 12 neue Mitglieder hinzugewonnen.

Bei den Veranstaltungen, die größte bleibt das Akademy-Treffen, ist der Wikitolearn Sprint neu hinzugekommen, der in den Alpen in Bormio stattfand. Das Wikitolearn-Team hat sich dabei der Erstellung der Webseite gewidmet. Der Report des KDE e.V. ist hier nachzulesen.

KDE

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 09/2017

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.