Open Source im professionellen Einsatz

Hack – Schriftart speziell für Sourcecode

01.09.2015

Mit der freien Schriftart Hack wollen die Macher besonders auf das Erstellen von Sourcecode eingehen. Die Schrift sei speziell dafür entworfen worden, lässt der Programmierer Chris Simpkins wissen, der die Schrift entworfen hat.

84

Der Font Hack soll ein Arbeitstier für Programmierer sein, so die Ankündigung, ohne Schnickschnack, einfach und gut lesbar. Das optimale Einsatzgebiet liege in Schriftgrößen zwischen 8- und 12-Punkt, je nach Bildschirmauflösung lasse sich auch mit kleineren Fonts gut arbeiten, schreibt Hauptentwickler Chris Simpkins. Hack steht unter einer modifizierten SIL Open Font License und einer Bitstream Vera License. Die Schrift und weitere Erläuterungen gibt es auf der Hack-Seite. Die Quellen liegen auf Simpkins-Seite bei Github.

Hack-Muster in 12 Punkt. Quelle: Hack

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.