Open Source im professionellen Einsatz

HP sucht Community für sein offenes Netzwerk-Betriebssystem

06.10.2015

HP hat zusammen mit anderen ein quelloffenes Netzwerk-Betriebssystem entwickelt und lädt nun die Entwickler-Community dazu ein, sich über die Open-Switch-Plattform an der Entwicklung zu beteiligen.

121

Ort der Entwicklung soll die Webseite des Open-Switch-Projekts sein, neben HP beteiligen sich an der Plattform Accton Technology Corporation, Arista, Broadcom, Intel und VMware. Dort sollen sich Entwickler laut der Ankündigung austauschen und ihre Theorien testen.

Das dort entwickelte Open Source NOS (Network Operating System) soll Netzwerke ohne komplizierte Lizenzstrukturen und Interoperabilitätshürden ermöglichen. Man wolle die Switch-Hardware und das dazugehörige Netzwerk-OS entkoppeln, um in Rechenzentren besser zu skalieren, erklärt HPs Forschungschef Brad Casemore.

Das NOS unterstützt L2- und L3-Protokolle, eine cloudbasierte Open-Source-Datenbank erlaubt vorübergehende und persistente Konfigurationen, die intermodulare Kommunikation laufe durch die Systemdatenbank. Das API unterstütze den Zugriff über Kommandozeile, REST und den Einsatz von Puppet, Chef und Ansible.

Ähnliche Artikel

  • Open Switch geht zur Linux Foundation

    Open Switch kommt als erstes Netzwerk-Betriebssystem bei der Linux Foundation unter.

  • Neues Netzwerk-OS von Dell auf Linux-Basis

    Mit dem funktional deutlich erweiterten Dell Networking OS10 baut der Hersteller sein Lösungsportfolio für Open Networking weiter aus. Die neue Version des Netzwerkbetriebssystems zeichnet sich durch ein modulares Design und eine flexible Programmierbarkeit aus.

  • 6-Pack: Offene Switch-Plattform von Facebook

    Mit Wedge, dem Top-of-Rack-Network-Switch, hat Facebook bereits vorgelegt, nun stellt das Unternehmen eine offene und modulare Switch-Plattform namens 6-Pack vor.

  • Open Switch

    Linux fühlt sich auf jeder Hardware wohl und übernimmt viele Aufgaben. Nur beim Transport – also bei den Netzwerkgeräten – schien die klassische Firmware bislang noch wettbewerbsfähig. In letzter Zeit gibt es aber vielversprechende Ansätze, um Linux auch hier einzusetzen. Das Projekt Open Switch ist einer davon.

  • Netzwerk-Linux von Cumulus auf Dell-Switches

    Durch ein Vertriebsabkommen mit Cumulus Networks bietet Dell auf seiner Netzwerk-Hardware nun optional deren Linux-basierte Software an.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.