Open Source im professionellen Einsatz

Googles Navi-Software für Handys mit Android 2.0

29.10.2009

Mit der kostenlosen Software Google Maps Navigation kommen Nutzer von Android-2.0-Geräten in den Genuss einer komfortablen Navigationssoftware. Alle Nutzer? Nicht alle. Die ausgefeilte Software lässt sich zunächst nur in den USA einsetzen und läuft bisher nur auf einem Handy.

215

Google Maps Navigation befindet sich zur Zeit noch im Beta-Stadium. Wie die meiste Beta-Software von Google läuft die Software aber bereits recht stabil und soll die sehr schlichte Navigationslösung Google Maps for Mobile ablösen. Updates der Karten liefert Google kostenlos aus dem Netz.

Wie bei anderer Navigationssoftware auch begleitet eine Computerstimme den Autofahrer durch die Landschaft. Der Clou: Steuern kann der Fahrer die Software auf Wunsch auch per Spracheingabe. Um die Zielorte anzugeben, genügt es, wie in der Google-Suche nur den Namen zu nennen. Die komplette Adresse muss der Nutzer nicht kennen.

Neben der einfachen Darstellung der Route gibt es zudem die Möglichkeit, sich auf dem Weg liegende Restaurants, Tankstellen oder Hotels anzeigen zu lassen oder die Fotos von Street View einzusehen, so solche für die durchquerte Stadt existieren. Eine weitere Ansicht berücksichtigt die aktuelle Verkehrssituation: Viel befahrene Straßen lassen sich so einfacher aufspüren und umfahren.

Das klingt erstmal recht spannend, aber bisher läuft die Software auch in den USA allein auf dem Droid-Handy von Motorola, das bereits auf Android 2.0 setzt. Das HTC Hero soll allerdings demnächst auf Android 2.0 umsatteln, weitere Handys folgen sicher bald. Einen offiziellen Starttermin für Europa gibt es offenbar noch nicht, das folgende Youtube-Video zeigt die Software in Aktion.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.