Open Source im professionellen Einsatz

Google stellt Chrome-Support für 32-Bit-Linuxe ein

25.01.2016

Bereits im März 2016 wollen die Entwickler von Googles Browser Chrome den Linux-Support für 32-Bit-Systeme einstellen. Chromium wird indes weiterhin unterstützt.

63

In der Ankündigung auf der Entwicklermailingliste des Browsers heißt es konkret: "Chrome wird auf diesen Plattformen weiterhin funktionieren, aber keine Updates oder Security-Fixes mehr erhalten." Betroffen sind Ubuntu 12.04 (Precise) und Debian 7 (Wheezy).

Die Build-Konfigurationen für die 32-Bit-Builds von Chromium, der Open-Source-Variante von Chrome, wollen die Entwickler jedoch weiterhin unterstützen. Nutzern von Ubuntu 12.04 empfehlen sie den Umstieg auf 14.04.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.