Open Source im professionellen Einsatz

Google stellt Chrome-Support für 32-Bit-Linuxe ein

25.01.2016

Bereits im März 2016 wollen die Entwickler von Googles Browser Chrome den Linux-Support für 32-Bit-Systeme einstellen. Chromium wird indes weiterhin unterstützt.

63

In der Ankündigung auf der Entwicklermailingliste des Browsers heißt es konkret: "Chrome wird auf diesen Plattformen weiterhin funktionieren, aber keine Updates oder Security-Fixes mehr erhalten." Betroffen sind Ubuntu 12.04 (Precise) und Debian 7 (Wheezy).

Die Build-Konfigurationen für die 32-Bit-Builds von Chromium, der Open-Source-Variante von Chrome, wollen die Entwickler jedoch weiterhin unterstützen. Nutzern von Ubuntu 12.04 empfehlen sie den Umstieg auf 14.04.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.