Open Source im professionellen Einsatz

Google entfernt Privacy-App aus seinem Store

03.09.2014

Google wirft eine Privacy-App aus dem Play Store, die von Ex-Angestellten entwickelt wurde. Die Electronic Frontier Foundation (EFF) protestiert dagegen.

192

Die besagte App heißt Disconnect.me und soll verhindern, dass Drittanbieter ohne Einwilligung die Nutzer von Webbrowsern verfolgen und ausspionieren. Laut der zugehörigen Webseite gehören zu ihren Machern frühere Google-Mitarbeiter und ein Anwalt für Konsumentenrechte. Die App ist weiterhin verfügbar, doch viele Menschen wissen nicht, wie man bei der Installation den Play Store umgeht.

Laut einem EFF-Beitrag hat Google die App mit Verweis auf das Play Store Developer Distribution Agreement entfernt. Demnach sollen im Play Store keine Apps auftauchen, die Dienste von Drittanbietern unterbrechen und stören. Da laut EFF auch Firewalls und Antivirentools in diese Kategorie gehören würden, erscheine die Wahl des Anti-Tracking-Programms selektiv.

Laut EFF unterstützt Google damit solche Firmen, die Google-Nutzer gegen ihren Willen tracken. Es sei auch nicht das erste Mal, dass Google die Wünsche von Drittanbietern und Geschäftspartnern über die Privatsphäre ihrer Nutzer stelle. So hat das Unternehmen auch Adblock Plus aus dem App Store entfernt. Die EFF fordert Google auf, seine Policy zu überdenken, andernfalls werden die Nutzer zukünftig wohl auch andere Plattformen ausweichen, welche die Privatsphäre und Freiheit ihrer Kunden respektieren.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.