Open Source im professionellen Einsatz

Gnome 3.20 mit mehr Wayland

24.03.2016

Die neue Version 3.20 der Desktop-Umgebung Gnome geht einen weiteren Schritt in Richtung Wayland als Ersatz für den X-Server.

111

Gnome 3.20 trägt den Codenamen Delhi und hat mit fast 29.000 Änderungen, die laut der Ankündigung in den letzten sechs Monaten von 870 Beitragenden vorgenommen worden, eine beachtliche Entwicklung erfahren.

Den Support für Wayland als alternative zu X11 stellen die Entwickler heraus, kinetische Bildlauf, Ziehen und Ablegen, Nachrichten über Anwendungsstarts, Einfügen über die mittlere Taste zählen zu den Funktionen, die nun dargestellt werden können. Das Ergebnis der Wayland-Entwicklung sollte für die meisten Nutzer im täglichen Gebrauch einsetzbar sein, schreiben die Entwickler.

Der Test von Wayland erfolgt bei der Anmeldung über den Eintrag »GNOME unter Wayland« im Zahnradsymbol. In den Release Notes sind die vielen Neuerungen aufgelistet.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2016

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.