Open Source im professionellen Einsatz

Gartner sieht x86-Server im Aufwind

10.12.2013

Die neuen Schätzungen des Marktforschungsunternehmens Gartner sehen auf einem insgesamt recht schwachen Servermarkt x86-Maschinen im Aufwind.

194

Während im dritten Quartal 2013 die Zahl der ausgelieferten Server weltweit im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozent gestiegen sei, wäre zugleich der Umsatz um 2,1 Prozent zurückgegangen, schreibt das Unternehmen. Für EMEA nahmen Umsatz und Verkaufszahlen für Server weiter ab, die Zahlen sinken bereits seit 9 Quartalen in Folge. In Westeuropa sackten die Umsatzzahlen um 4,8 Prozent ab, in Osteuropa um 13 Prozent.

Die Zahl der ausgelieferten x86-Server, auf denen häufig Linux läuft, stieg um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der Umsatz legte um 4,4 Prozent zu. Anders sah es bei den Unix-Maschinen mit RISC- und Itanium-Prozessoren aus: 4,5 Prozent weniger Server wurden ausgeliefert, der Umsatz brach um 31 Prozent ein. Der Wechsel von Unix zu Linux ist zum Teil auch softwarebedingt, der Trend zeichnet sich bereits länger ab.

Auch HP verfolgt diese Strategie mindestens seit Mitte 2012. Die Firma verfügt laut Gartner aktuell mit 27,6 Prozent über den größten Marktanteil auf dem Servermarkt und setzte im dritten Quartal 2013 etwa 3,4 Milliarden US-Dollar um, im letzten Jahr war IBM noch Marktführer. Auch bei der Anzahl der verkauften Server (670 000 im 3. Quartal) steht HP an der Spitze und verzeichnet einen Zuwachs von 5.4 Prozent gegenüber 2012.

Ähnliche Artikel

  • Gartner: Servermarkt wächst im Jahr 2007

    Der US-Marktforscher Gartner bescheinigt dem weltweiten Servermarkt für das Jahr 2007 ein Wachstum von 7,4 Prozent in Stückzahlen, was zu rund 4 Prozent mehr Umsatz geführt habe

  • Gartner: Mehr verkaufte Server bringen weniger Umsatz

    Der US-Marktforscher Gartner hat den weltweiten Servermarkt für das dritte Quartal 2008 analysiert und kommt im Vergleich zum Vorjahresquartal zum Ergebnis: Trotz rund 4 Prozent Wachstum bei den Verkäufen sinken die Umsätze um rund 5 Prozent.

  • Gartner: Servermarkt in Europa schrumpft

    Der US-Marktforscher Gartner bescheinigt dem Servermarkt der Region Europa, mittlerer Osten und Afrika (EMEA) im vierten Quartal 2008 verglichen zum Vorjahr einen Rückgang von 9,2 Prozent in den Stückzahlen.

  • Positiver Servermarkt: HP holt im dritten Quartal auf

    Die Serververkäufe insgesamt sind laut den IT-Marktforschern bei Gartner im dritten Quartal 2007 um 8,7 Prozent gestiegen und der Umsatz um 2,6 Prozent. Der Hersteller Hewlett-Packard rückt nahe an IBM heran.

  • Gartner: Weltweite Serververkäufe sinken

    Laut Gartner wurden im ersten Quartal 2017 weltweit wieder weniger Server verkauft als im Vorjahr. Gegen den Trend konnten zwei chinesische Hersteller die Zahl ihrer verkauften Einheiten deutlich steigern.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.