Open Source im professionellen Einsatz

Führende Kernel-Entwickler erklären Linux

11.04.2008

Die vier Linux-Programmierer Alan Cox, Andrew Morton, Greg Kroah-Hartmann und Thomas Gleixner geben auf einer vom Open Source Automation Development Lab (OSADL) organisierten Mini-Konferenz im Rahmen der Hannover Messe Industrie am 22. April einen Überblick der Ziele und Methoden freier Software.

207

Die eintägige Konferenz erläutert Unternehmern und Entscheidern, inwiefern sich mit Open Source bei Basistechnologien Kosteneinsparungen und Qualitätsverbesserungen erreichen lassen und inwiefern solche Lösungen Standards entsprechen sollten. In ihrem Programm adressiert der Verband OSADL vorrangig Unternehmen, die noch mit dem Gedanken spielen, zukünftig Linux einzusetzen.

Thomas Gleixner, der im Kernel erst kürzlich gemeinsam mit Ingo
Molnar Maintainer für die gemeinsame i386-Plattform geworden war, ist einer der Mit-Initiatoren des OSADL. Er spricht darüber, wie der Linux-Kernel zu erweitern sei, damit er auch Ansprüchen aus der Industrie genügt.

Alan Cox, einer der kreativsten Köpfe im Kernel-Team skizziert in seinem Beitrag die Wurzeln und Hintergründe der Open-Source-Bewegung. Andrew Morton, der als rechte Hand von Linus Torvalds gilt und viel vom Tagesgeschäft der Kernentwicklung versteht, erläutert die Abläufe innerhalb der Entwicklergemeinde.

Greg Kroah-Hartmann, Initiator des Linux-Treiber-Projektes, stellt seine Vision von der Unterstützung "aller Hardware auf der Welt" vor. Ergänzt wird das Quartett durch einen Beitrag von Linux-Unternehmer Bruce Perens zu Businessmodellen rund um Open Source und eine juristische Einschätzung durch Rechtsanwalt Till Jaeger vom Institut für Rechtsfragen der freien und Open Source Software.

Zu der kostenpflichtigen Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig.

Ähnliche Artikel

  • OSADL: Open Source trifft Industrie

    Das Open Source Automation Development Lab (OSADL) hat auf der Hannover Messe Industrie eine Vortragsreihe unter dem Motto "Open Source meets Industry" abgehalten. Mit führenden Kernel-Entwicklern als Vortragende wollte die Genossenschaft Linux und Open Source der Industrie bekannt machen.

  • OSADL will Linux-Treiber nach Genossenschaftsprinzip entwickeln

    Auf einer kleinen Konferenz im Rahmen der Hannover Messe Industrie geben Kernel-Entwickler wie Andrew Morton einen Einblick in die Arbeit am Linux-Kernel. Eingeladen dazu hat das Open Source Automation Development Lab (OSADL), ein Zusammenschluss von Automatisierungsfirmen, die auf Linux und freie Software setzen.

  • Andrew Morton und Greg Kroah-Hartman: Qualität und Vision

    Ein Stelldichein von Linux-Hackern war die Vortragsreihe Open Source Meets Industry auf der Hannover Messe Industrie. Nach dem Auftakt von Alan Cox erläuterte Andrew Morton den Entwicklungs- und Qualitässicherungsprozess.

  • Video: Andrew Morton im Interview

    Andrew Morton ist einer der Spitzen-Entwickler und Maintainer des Linux Kernels. Mit Linux-Magazin Online spricht er über die Stabilität, Qualitätssicherung und Bedürfnisse der Kernel-Entwicklung.

  • Video: Greg Kroah-Hartman über Hardwarehersteller und Rocket Launcher

    Mit dem Leiter des Linux-Treiber-Projekts Greg Kroah-Hartman sprach Linux-Magazin Online über non-GPL-Treiber, den WLAN-Status und den Sinn von Listen, die Hardware mit Linux-Unterstützung sammeln.

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.