Open Source im professionellen Einsatz

Facebook bringt Nuclide unter MIT-Lizenz

25.06.2015

Facebook hat die Entwicklungsumgebung Nuclide unter eine freie Lizenz gestellt.

81

Die integrierte Entwicklungsumgebung Nuclide baut auf die Programmiersprache Hack und dient der Erstellung von Webanwendungen. Die IDE bringt zudem Unterstützung für die Frameworks React und React Native. Enthalte sind für die JavaScript-Frameworks auch die Prüfroutine Flowtype für JavaScript-Code. Nuclide versteht sich als Paketsammlung, die auf dem Github-Editor Atom aufbaut. Nuclide steht zum Download bereit und kann über die Erweiterungen von Atom installiert werden, teilt Facebook mit. Der Quellcode steht unter MIT-Lizenz und ist ebenfalls verfügbar.

Ähnliche Artikel

  • Atom 1.0 veröffentlicht

    Der Atom-Editor hat Version 1.0 erreicht. Das Projekt Berichtet von 1,3 Millionen Downloads seit dem Start vor einem Jahr.

  • Static Code Analyzer

    Admins jonglieren fast täglich mit Quellcode. Shell- und Python-Skripte automatisieren Aufgaben, auf Servern laufen PHP- und Javascript-Anwendungen. Verantwortungsbewusste Admins testen ihre Software daher vor Inbetriebnahme, ein paar ausgeklügelte Tools sagen ihnen, wo es noch wehtut.

  • Mono unter MIT-Lizenz

    Miguel de Icaza hat angekündigt, dass die freie .Net-Impelmentierung Mono nun unter MIT-Lizenz kommt. Damit steht nun auch die Mono-Runtime unter MIT-Lizenz.

  • Facebook hält an umstrittener BSD+Patent-Lizenz fest

    Facebook will seine von der Apache Software Foundation (ASF) geächtete BSD+-Lizenz weiter beibehalten. Facebook nutzt die Lizenz in einigen seiner Open-Source-Projekte.

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.