Open Source im professionellen Einsatz

FFMPEG 3.3 mit neuen Codecs

20.04.2017

Die neue Major-Release des Multimedia-Frameworks FFMPEG 3.3 alias Hilbert bringt wie gewöhnlich neue Codecs und Demuxer mit.

81

Zu den Codex zählen unter anderem ein Apple Pixlet Decoder, ein Newtek SpeedHQ Decoder, ein QDMC Audio Decoder, FM Screen Capture Decoder, ein nativer Opus Encoder  und ein PSD (Photoshop Document) Decoder. In der Ankündigung sind weitere Details zu den Decodern und Encodern genannt.

Daneben haben die Entwickler in den den Release-Zyklen entsprechenden drei Monaten zwischen dem Vorgänger auch Bugs gefixt . Den Download von FFMPEG 3.3 gibt es beim Projekt in Ausführungen als Binärpaket und Quellcode.

Ähnliche Artikel

  • FFmpeg 0.9 kennt mehr Formate

    Die Videotoolsammlung FFmpeg kommt nach längerer Release-Abstinenz in einer neuen Version, unter anderem mit neuen Videodecodern und -encodern.

  • FFmpeg 3.1 veröffentlicht

    Videos konvertiert unter Linux häufig das FFmpeg-Paket. Dessen Entwickler haben jetzt eine neue Version 3.1 veröffentlicht, die mit einigen neuen Funktionen glänzt. Dazu zählen unter anderem zahlreiche neue Filter.

  • FFmpeg 3.2.3 mit frischen Codecs

    Das Multimediaframework FFmpeg kommt in Version 3.2.3 mit neuen Bibliotheken – und Codec-Ausgaben und Fehlerbehebungen.

  • Ffmpeg 3.0 ist da

    Ffmpeg 3.0 unterstützt CENC-Verschlüsselung, Hardwarebeschleunigung per VA-API und erweitert sein Repertoire um diverse Filter und Decoder.

  • FFmpeg in Version 0.10 alias Freedom

    FFmpeg, eine freie Toolsammlung zum Verarbeiten von Video- und Audiodaten, ist in Version 0.10 verfügbar.

comments powered by Disqus

Ausgabe 05/2017

Digitale Ausgabe: Preis € 7,62
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.