Open Source im professionellen Einsatz

Erstes Live-Image von Plasma mit Wayland

21.12.2015

Jonathan Riddell hat ein Live-Image angekündigt, dass eine komplette Plasma-Session mit dem Displaymanager Wayland kombiniert.

101

Mit dem Live-Image sieht Entwickler Jonathan Riddell einen Meilenstein auf dem Weg zur kompletten Ablösung des 30 Jahre alten X11-Systems erreicht. Das 1,2 GByte große Image ist für 64-Bit-Systeme gedacht, lässt sich nicht aus virtuellen Umgebungen starten und ist nicht für den produktiven Einsatz gedacht. Damit sind die Einschränkungen laut dem Blogbeitrag von Jonathan Riddell genannt. Von einem USB-Stick lasse sich das auf Kubuntu basierende System starten. Wayland verspricht mehr Sicherheit und bessere Erweiterbarkeit und eine leistungsfähigere Grafik. Riddell rechnet bis zur kompletten Ablösung des X-Servers jedoch noch eher in Jahren als in Monaten.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.