Open Source im professionellen Einsatz

Erster: Cherokee liefert Videostream in WebM/VP8

20.05.2010

Der Cherokee-Chefentwickler Alvaro Lopez Ortega hat seinem Webserver beigebracht, Videostreams im VP8-Codec auszuliefern, den Google gerade erst als WebM-Project zu Open Source gemacht hat.

103

Nur wenige Stunden nach der Freigabe hatte sich der Entwickler bereits den Code angesehen. Wenig später verfügte er über einen WebM-fähigen HTTP-Server. Cherokee liest die Videodateien, um die Bitrate zu ermitteln. Auf eine Anfrage nach dem Stream verschickt der Webserver dann zunächst einen Burst, um den Cache des Clients möglichst rasch zu füllen. Danach liefert er das Video in der ermittelten Bitrate aus, plus einer konfigurierbaren Dreingabe.

Lopez Ortega verwendet für das Streaming Cherokee in der brandneuen Version 1.0.1, als Clients hat er Chromium 6.0.411.0 und Opera 10.54 eingesetzt. In seinem Blogeintrag erläutert er samt Screencast die Cherokee-Konfiguration.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Ausgabe 10/2014

Digitale Ausgabe: Preis € 6,40
(inkl. 19% MwSt.)

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.

Insecurity Bulletin

Insecurity Bulletin

Im Insecurity Bulletin widmet sich Mark Vogelsberger aktuellen Sicherheitslücken sowie Hintergründen und Security-Grundlagen. mehr...

Linux-Magazin auf Facebook