Open Source im professionellen Einsatz

Erneuter Eigentümerwechsel bei Zimbra

29.08.2015

Nur 2 Jahre nach dem Verkauf von Zimbra durch VMware an Telligent sollen Firma und Produkt ein neues Zuhause finden.

168

Vor wenigen Tagen kündigte Synacor, ein bislang vorrangig in den USA tätiger Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für Internet Service Provider (ISP) und Telekommunikationsanbieter an, den Mail- und Groupwareteil "Zimbra Collaboration" des Portfolios der Zimbra Inc., somit also das seit Anbeginn mit dem Namen Zimbra verbundene Produkt inklusive des 140 köpfigen Teams bis Anfang Oktober übernehmen zu wollen. Kurz zuvor hatte schon ein anderer Teil der Produktpalette der Zimbra Inc. einen neuen Eigentümer bekommen.

Mit 24,5 Millionen US Dollar erreicht die Transaktion nur noch einen Bruchteil der 350 Millionen, die Yahoo im Jahre 2007 als Kaufpreis zu verbuchen hatte.
In einer Mitteilung hebt Synacor die Bedeutung von Zimbra als E-Mail Lösung für ISP hervor, einem Bereich, in dem Zimbra von Beginn an sehr stark war und hohe Nutzerzahlen verzeichnen konnte. Die beabsichtigte Fortführung der Open Source Edition (OSE) von Zimbra  wird ebenfalls ausdrücklich erwähnt. Technischer Support für die OSE soll über die vorhandenen Händlerstrukturen geleistet werden.

Ähnliche Artikel

  • Groupware

    Der Groupwaremarkt ist ebenso groß wie schwierig: Microsoft Exchange und Lotus Notes halten die dicken Brocken fest, soziale Netzwerke und Google drängen nach. Freie Software kann gleichwohl auf schöne Erfolge verweisen, gerät aber immer wieder in die Opferrolle – meist wegen externer Finanzierung.

  • VMware kauft Zimbra

    Virtualisierungsspezialist VMware reichert sein Portfolio mit der auf Open-Source-Werkzeugen basierenden Groupware Zimbra an.

  • Groupware-Vergleich

    Soll im Unternehmen eine neue Groupware die Zusammenarbeit verbessern, muss der Admin angesichts der Vielzahl an Features und Optionen schnell kapitulieren. Dieser Test nimmt ihm die Evaluierung der Groupware-Maschinen Kolab, Open-Xchange, Zarafa und Zimbra ab und hilft bei der Produktauswahl.

  • VMware schickt Zimbra 7 los

    VMware hat die Version 7 der kürzlich hinzugekauften Groupware-Lösung Zimbra auf den Markt gebracht.

  • Zimbra Desktop: Mailclient zum Testen

    Das zu Yahoo gehörende Unternehmen Zimbra hat eine weitere Testversion seines Mailclients Zimbra Desktop vorgestellt. Die dafür geltende Yahoo Public License ist dank einiger Änderungen nun Fedora-kompatibel.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.