Open Source im professionellen Einsatz

Epyc: AMD stellt neue Serverprozessoren vor

18.05.2017

Die Opteron-Serie von AMD hat mit der Einführung der neuen Serverprozessoren namens Epyc als Markennamen endgültig ausgedient.

62

Die Prozessoren bringen 32 physikalische Cores in 14 NM-Technologie mit und basieren auf der neuen Naples-Architektur von AMD. Der Hersteller verspricht eine hohe Speicherbandbreite mit jeweils acht Speicherkanälen pro Epyc-Device. In einem Dual-Socket-Server finden bis zu 32 DIMMs DDR4-Speicher auf 16 Memory-Channels Platz, die eine Speicherkapazität von bis zu vier Terabyte bieten. Die Einführung von Epyc soll in den kommenden Monaten erfolgen.

Ähnliche Artikel

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.