Open Source im professionellen Einsatz

Egroupware 1.8 verbessert Bedienbarkeit

03.12.2010

Die Stylite GmbH hat die Community-Version 1.8 ihrer Software Egroupware mit neuen Features veröffentlicht.

134

Die neue Release bringt eine dreiteilige E-Mail-Ansicht, in der sich alle Mail-Ordner in einer Baumstruktur aufklappen lassen. Ein einziger Klick reicht nun, um alle Nachrichten innerhalb eines Ordners zu markieren oder Ical- und Vcard-Dateien zu importieren. Im Kalender erhalten auch wiederkehrende Ereignisse Zeitzonenunterstützung, der Teilnehmerstatus für Termine wird optisch gekennzeichnet. Ein Skript aus der kostenpflichtigen Premium-Version kümmert sich nun auch in der Community-Ausgabe um Installation und Aktualisierung der Software. Weitere Informationen finden sich in den Release Notes.

Die Community-Version 1.8 von Egroupware ist unter GPLv2 lizenziert. Der Hersteller empfiehlt, die Software aus einem Repository des Opensuse Build Service zu installieren. Die Release Notes halten noch weitere Installationsvarianten bereit.

Stylite bietet auch eine Premium-Version von Egroupware (EPL) an, samt Hosting oder zur Installation beim Kunden. Training, Consulting und Support ergänzen das Angebot.

Ähnliche Artikel

  • Egroupware in Version 1.6 erhältlich

    Das Egroupware-Projekt hat seine webbasierte Software in Version 1.6 veröffentlicht. Sie enthält unter anderem einen komplett überarbeiteten Dateimanager.

  • Egroupware trennt sich von Tine 2.0

    Die Administratoren der Kollaborationssoftware Egroupware trennen sich mit
    sofortiger Wirkung sowohl von ihrem bisherigen Unterprojekt Tine 2.0.

  • Egroupware 14.1 erschienen

    Von der PHP-basierten Groupware Egroupware gibt es eine neue Version 14.1. Die GPL-Software bringt neben Verbesserungen auch neue Features mit.

  • Erster Meilenstein für Egroupware 2.0

    Das Projekt Egroupware hat auf dem Weg zu Version 2.0 seiner webbasierten Groupware den ersten Meilenstein von dreien erreicht, der für Ende 2008 vorgesehen war.

  • Web-Groupware

    Seine Verbreitung macht Outlook nicht automatisch zum besten Groupware-Client der Welt. Dem begrüßenswerten Trend zu Webapplikationen folgend, bestehen nämlich für Suites, die lediglich einen Javascript-fähigen Browser auf dem Endgerät voraussetzen, in Funktionalität und Bedienbarkeit beste Aussichten.

comments powered by Disqus

Stellenmarkt

Artikelserien und interessante Workshops aus dem Magazin können Sie hier als Bundle erwerben.